Ihr Lieben,

 

am Donnerstag Morgen geht´s wieder los, Spanien wir kommen. Lydia hat wie immer unser

Hotel in Girona gebucht, Den 2 ten Stop mit Übernachtung, leckerem syrischen Essen und

ne Menge Sangria gibts bei Elfat und Alex, 2 tolle Gastgeber und liebe Freunde.

Diesmal haben wir sogar Verstärkung mit dabei, Freunde fahren mit ihrem Wohnmobil

hinter uns her, natürlich auch beladen mit Wäsche und Trödelsachen für Asokaelgrande.

 

 

Wir haben die ganzen Futterspenden von der Weihnachtsbaumsaktion vom Futterhaus

im Auto  ... da werden sich Olga und Michel sehr drüber freuen und natürlich haben wir

ganz viel Futter für Elfats Katzenkolonien dabei.

Ganz besonders freuen wir uns über die tollen Sachen, die wir teilweise  schon von Barbara

Sauer für die neue Quarantänestation, die bei Elfat gebaut wird, bekommen haben.

Irene Seel hat und für Elfat 30,00€ mit auf dem Weg gegeben  ...  wunderbar  ... 

da muss keine Katze mehr Hunger leiden, das reicht bis zur nächsten Tour.

 

 

Sage und schreibe 13 Hunde konnten über uns vermittelt werden und für den März

haben wir auch schon 4 reservierte Hunde, die sofort hier abgeholt werden .... einfach toll.

So können wieder einige Hunde die Tierheime SVPAP, Ribamontes und Michel Rescue verlassen.

 

Das Auto ist bis zur letzten Box ausgebucht ... wunderbar.

 

Wir werden natürlich wieder über alles berichten und Euch mit Filmchen und Bilder verwöhnen.

 

 

 

 

 

 

24. Januar

 

Ihr Lieben,

 

wir hatten bisher eine wunderbare Reise, am Ibis in Girona haben

wir um 9.00 Uhr Silke und Andreas getroffen, die dann bis Valencia

hinter uns hergefahren sind ... natürlich auch beladen mit Spenden.

 

Um 15.00 Uhr waren wir dann bei Elfat in Valencia, da gingen die 1. ten S

penden schon raus ... was für eine Freude für den kleinen Katzenverein.

 

Danach sind wir dann schnell mal ans Meer, wo vor 2 Tagen noch die Unwetter waren ...

der ganze Strand voller angespülter Muscheln ... was für ein Anblick.

 

Dann wieder zur Elfat, wo wir mit leckerem

Essen und Trinken verwöhnt wurden ... ne was schön.

 

Morgen geht'´s auf zu Olga und Michel nach Cullera, dort treffen wir Monika von

ASOKA, die dort auch Spenden abholt, die wir für sie im Auto haben.

 

Wir sagen noch mal dem Futterhaus Düren und Nideggen ein herzliches Dankeschön,

Barbara Sauer vom Tierschutzteam, Roswitha Wirtz von Katzen in Not ein dickes

Dankeschön und Irene Seel Dankeschön für die Geldspende.

 

Morgen berichten wir weiter ...

 

 

 

 

 

 

 

25. Januar

 

Ihr Lieben,

 

wir sind schon wieder auf dem Rückweg... die 3 Tage fliegen nur so rum.

Gestern hat unsere Tour bei Olga und Michel in Cullera angefangen.

Die ganzen Spenden vom Futterhaus Düren gingen dort raus ... das war ne Menge.

 

Auch Monika von ASOKA kam bis dort um ihre Sachen abzuholen, Barbara Sauer

hatte von ihrer Weihnachtsbaumaktion Futter und Silke und Andreas hatten

Trödel Spenden für sie dabei.

 

Durch die heftigen Unwetter in den letzten Tagen, standen noch massenweise Felder unter Wasser.

 

Danach ging's zur Svpap nach Valencia, 3 Hunde konnten das TH verlassen.

Toni vom TH Ribamontes brachte 4 Hunde rüber...zack ...schnell eingeladenen und weiter.

 

Noch 2 Hunde von Olga und 6 von Marc.. FEDDISCH ... das ging zügig voran.

 

3 tolle Tage mit wundervollen Menschen ...  wir haben viel gelacht  ...   so muss das sein.

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde,

 

wir sind gut zu Hause angekommen, alle Hunde wurden von den Vereinen und

von ihren neuen Herrchen und Frauchen abgeholt. Das Wetter...nun ja, wir hatten

alles dabei bedecktes Wetter in Spanien, Nebel und Regen in Frankreich und Sonne

in Germany.

 

Elfat hatte uns ein mega leckeres Carepaket mitgegeben,

wir haben alles verputzt ... Danke dir.

Wir konnten neue Kontakte für unsere Touren knüpfen,

das halbe Auto an Boxen ist schon wieder reserviert.

 

Um 14 Uhr kommt Andrea und macht mit mir das Auto sauber, Achim übernimmt die

Wartung und Reiner die Waschstraße, so hat jeder was zu tun ... es läuft.

 

Die Wochen fliegen immer nur so rum und die 4 Tage Spanien kommen einem vor wie weggeblasen.

 

So freuen wir uns jetzt schon wieder aufs Treffen mit den südländischen Freunden.

 

 

 

 

 

 

MICHEL RESCUE  - Spanien

 

 

 

Wenn unser Konto einen Überschuss hat, lassen wir uns immer was einfallen,

diesmal bekam Olga von Michel Rescue ein paar Mäntel für ihre Galgos und Podencos.

 

Auch in Spanien ist es oft kalt und nass, die Mäntel sind aus Softshell und wasserdicht sind sie auch.

 

Dankeschön sagen wir Isabella, die uns einen guten Tierschutzpreis gemacht hat.

 

Falls ihr auch gerne mal einen Mantel spenden möchtet, dann meldet euch einfach bei mir.