Sie sollen nicht vergessen werden,

als hätte es sie nie gegeben ...

in liebevollem Gedenken an Bruno

 

 

 

 

Der kleine Bruno ist ein lustiger

und ruhiger Kerl, der gern spazieren

geht, aber auch sehr gerne nur

herumliegt und chillt ;-))

 

 

Bruno kennt Katzen und hat

auch keine Probleme mit ihnen,

Der Süße ist sehr lieb

und sehr umgänglich.

 

 

Bruno stammt aus einer Familie,

die nie Zeit für ihn hatte, nie mit ihm

Spazieren gegangen ist. Er war einfach

über und ungeliebt und so landete der

arme Spatz in der Tötungsstation. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruno

 

Rasse:                            Mischling
Geschlecht
:                  Rüde

Geboren:                       2000

Größe:                            35 cm

Gewicht:                        9 kg

Kastriert:                       Ja

Aufenthaltsort:            Pflegestelle des Tierheimes                                                                            S.V.P.A.P./Valencia/ Spanien 

 

 

02.11.2017 Sehr traurige Nachrichten aus Spanien, Bruno

konnte leider nicht länger bei der Pflegefamile bleiben und

musste ins Tierheim umziehen ... dort kam es in dieser

Nacht zu einer Beißerei und der arme Schatz hat es

nicht überlebt ... ach Bruno, wir hätten Dir so gerne

eine liebe Famile gesucht ... run free Du Schatz ...

wir vergessen Dich nicht ...

 

 

 

 

 

 

Und dann hatte der Junge das erste Mal in

seinem bislang trostlosen Leben, was er 

ungeliebt fristen musste, ganz großes Glück.

 

Die Tierschützer vom S.V.P.A.P. retteten

ihm das Leben und er durfte in einer Pflege-

familie leben. Da sich in den 6 Monaten leider

kein Zuhause für den Süßen gefunden hat und die

Pflegefamilie ihm nicht länger halten kann,

möchten die Tierschützer ihm das Tierheim ersparen.

 

So wird Bruno vermutlich im November zu uns

reisen, um dann eine ganz wundervolle Familie

zu finden, die ihm ganz viel Liebe und Zuneigung

gibt und ihm zeigt, wie schön das Leben ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


in liebevollen Gedenken an unseren Patenhund  Tobias

geboren September 2014

seit Februar 2015 bei uns

lieb, aber sehr zurückhaltend bis ängstlich

 

 

Tobias hat ein Patenfrauchen gefunden

Tobias und wir bedanken uns ganz herzlich bei Heide V. für die monatliche Unterstützung.

 

 

 

 

 

Die Mädels entwickelten sich weiter, wurden

zutraulicher, bis sie ihr Zuhause fanden, 

aber die beiden Brüderchen blieben zurück-

haltend. Tobias ist noch der ängstlichere der

Beiden. Er knappt auch schon mal zu,

wenn er sich bedrängt fühlt, so unsicher

ist der Schatz leider. Neu ankommende

Hunde werden auch schon mal "stramm stehen

gelassen", bis er sie ein wenig kennt, aber

dann versteht er sich recht gut mit ihnen. 

 

 

 

 

 Der süße Tobias ( 3. von links ) kam im Februar

2015 zusammen mit seinen Geschwisterchen

Antonietta (nicht im Bild ;-)), Charlotta ( ganz rechts)

 Heidi (1. von links) und Tobias (2. von links) aus 

dem portugiesischen Tierschutz zu uns. Sie waren 

5 Monate alt und alle waren Menschen gegenüber

sehr scheu. Sie wurden von einer Frau aus der

Tötung gerettet und im Garten gehalten. Leider

gab es während dieser Zeit aber keinerlei Prägung,

weder auf den Menschen noch auf die Umwelt.

 

Mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle 

verstanden sie sich aber bestens.

 

Die Mädels wurden mit der Zeit wesentlich

 neugieriger (wie weibliche Wesen nun mal so

sind ;-))) und aufgeschlossener, als die Jungs. 

 

 

 

 

 

Um Interessenten macht Tobias (mit den Stehohren)

einen großen Bogen und ist wie sein Bruder Jeremias 

(mit den Schlappohren) gerne zwischen den

anderen Hunden  "verschwunden" ...

 

Es wird schwierig sein für Tobias ein passendes

Zuhause zu finden, Menschen, die bereit sind,

sich dieser Herausforderung zu stellen. 

 

Hier bei uns ist der Junge glücklich und er darf

bei uns bleiben und sucht daher nach Paten, die

ihn unterstützen möchten ...

 

 


in liebevollem Gedenken an  Pau

geboren 2006

seit November 2016 bei uns

ein sanfter und gutmütiger Schatz

 

 

 

 

Pau hat ein Patenfrauchen gefunden

Pau und wir bedanken uns ganz herzlich bei Simone H. für die monatliche Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2007 wurde Pau im spanischen Tierheim S.V.P.A.P. aufgenommen,

da war er gerade mal 1 Jahr alt. Die besten Voraussetzungen schnell ein Zuhause

zu finden, zumal er ein schöner, lieber und freundlicher Junge ist.

 

 

Aber leider sollte es anders kommen, 9 Jahre lang wartete dieser Schatz

sehnsüchtig darauf sein Herz zu verschenken, aber er wurde leider immer

übersehen und so verging Jahr um Jahr ... 

 

 

Da unsere Iris ja immer ein großes Herz für ältere Hunde hat, die schon so

ewig lange auf ihr Glück warten, durfte Pau im November 2016 zu uns reisen.

 

 

Die Tierschützer vom S.V.P.A.P. haben sich sehr für Pau gefreut, war er ihnen

in den Jahren doch so sehr ans Herz gewachsen, dieser liebe Junge, der

einfach kein Glück hatte. Und Iris hat sich sehr über diesen so schönen

und freundlichen älteren Schatz gefreut, der so ruhig und sanft ist, 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

Pau ist anfangs immer ein wenig schüchtern, wenn er aber Vertrauen gefasst hat, dann ist er einfach toll,

genießt Streicheleinheiten und möchte einem seine 

ganze Liebe schenken. Der liebe Junge ist sehr 

ruhig, sanft und gutmütig. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der süße Pau,  hier noch im spanischen Tierheim S.V.P.A.P.
Der süße Pau, hier noch im spanischen Tierheim S.V.P.A.P.

 

 

 

 

 

 

Sein Herzchen braucht ein wenig

Unterstützung und so bekommt er am

Tag 1x Fortekor.

 

Und dann kam ein trauriger Tag, an 

dem sein Herzchen nicht mehr wollte ... 

 

 

run free, Du Süßer,

wir vergessen Dich nicht,

Du Schatz !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


in liebevollem Gedenken an Trini

 

 

 

Die Maus ist sehr familiär und ruhig. Sie liebt

es mit Menschen zusammen zu sein. Trini ist ein

perfekter Familienhund und auch sehr klug, das

Mädchen benimmt sich sehr gut und ist unkompliziert.

 

Trini ignoriert Katzen und versteht sich gut mit allen

anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin. 

 

Es ist so traurig, Trini sollte im Juli 2017

zu uns kommen, aber sie ist leider

in Spanien an Herzversagen gestorben ...

 

 

run free Süße, Du bleibst

in unseren Herzen ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trini

 

Trini wurde streunend aufgegriffen und in eine

Tötungsstation gebracht. Da sie nicht gechipt

war, konnte man ihren Besitzer nicht ausfindig

machen, vermutlich wurde sie aber eh ausgesetzt.

 

Die Maus hat großes Glück gehabt, denn sie

wurde vom Tierschutzverein  S.V.P.A.P.

gerettet, da ihr die Tötung drohte. 

 

Die kleine süße Trini ist geschätzte 8 Jahre alt,

30 cm groß und eine Ratero-Mix-Hündin.

 

 

 

 


in liebevollem Gedenken an unseren Abuello

Patenhund Abuello

geboren 2004

seit September 2014 bei uns

ein lieber verschmuster älterer Junge

 

Unser Abuello, unser kleiner Süßer, hat einen inoperablen Tumor

gehabt und wir mussten ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen ...

 

Wir und Abuellos Patenfrauchen Ilona sind sehr traurig, aber glücklich, dass 

der Kleine hier in Deutschland noch eine schöne Zeit hatte und geliebt wurde ... 

 

 

run free, Du Schatz ... Du bleibst in unseren Herzen 

 

 

 

 

 

Der süße Abuello ist ca. 2004 geboren, er wurde 2014

im spanischen Sevilla auf der Straße gefunden, total

verfilzt, verwurmt und voller Flöhe.

 

Eine Tierschützerin nahm den Kleinen zu sich, ließ

ihn tierärztlich versorgen, sein Blut wurde unter-

sucht (die Mittelmeerkrankheiten sind alle negativ),

er wurde entwurmt, entfloht, geschoren und mehr-

mals gebadet, da seine Haut schwarz war. Die Tier-

schützerin päppelte den viel zu dünnen Abuello auf

und eines Tages kam die Nachricht aus Deutschland,

dass eine Frau "den ärmsten Hund von Spaniens 

Straße" aufnehmen wollte ... 

 

 

 

 


 

 

So kam es, dass Abuello am 14.09.2014 nach Deutschland

reisen durfte und direkt von der Frau abgeholt wurde.

Die Freude dauerte aber für den lieben kleinen Mann

nicht lange an, nach dem Wochenende wurde er zu uns

gebracht, mit den Worten, "er würde stinken und könnte

nicht laufen" ! 

Ja, tatsächlich, gestunken hat der kleine Junge wie Bolle,

er wurde dem Tierarzt vorgestellt, der eine Entzündung

der Haut feststellte. Abuello musste die Zähne saniert

bekommen und die "mitgebrachte" Mittelohr-Entzündung 

wurde ebenfalls behandelt. 

Auch Abuellos schwarze Haut wird immer weniger, der

Tierarzt diagnostizierte eine Stoffwechselerkrankung,

die jahrelang nicht erkannt wurde. So wird der Süße

mit der Zeit auch wieder eine rosa Haut bekommen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abuello geht kleine Runden mit spazieren, ist fit

und munter für sein Alter und kann auch noch gut

Treppen laufen. 

 

Das süße kleine Kerlchen versteht sich sehr gut

mit den anderen Hunden bei uns: Die beiden anderen

Patenhunde Jeremias und Tobias putzen den Kleinen

immer hingebungsvoll und er genießt es sichtlich.  

 

 

 


in liebevollem Gedenken an Cilo

15. September

Der Schatz Cilo sollte im Oktober 2016 zu uns kommen, 8 Jahre wartete

dieser schöne Junge nun schon im Tierheim S.V.P.A.P, liebevoll betreut

von den Tierschützern; und obwohl er ein lieber, ruhiger und sozial total 

umgänglicher Junge war, waren es immer andere, die ein Zuhause fanden ...

 

 

So verging Jahr um Jahr, Cilo war nun 11 Jahre alt ... jetzt aber hatte

unsere gute Seele Iris ihn entdeckt, Cilo hatte bereits sein Reiseticket

für Oktober in der Tasche und sie freute sich schon auf ihn.

 

 

Aber unglücklicherweise sollte es anders kommen, es geschah etwas sehr

Tragisches, Cilo wurde bei einem Beißvorfall mit einem neu angenommen

Schützling so schwer verletzt, dass er trotz sehr guter medizinischer 

Versorgung und Betreuung in der spanischen Tierklinik leider verstarb. 

 

 

Auch viele der Freiwilligen vom Tierschutzverein S.V.P.A.P. sind

zur Tierklinik gefahren, eine von ihnen ist ganz lange geblieben, war

ihnen der so liebe und ruhige Cilo doch so ans Herz gewachsen ...

 

 

Wir trauern mit Euch, Cilo hatte es so sehr verdient nach den langen Jahren im Tierheim

endlich ein eigenes Zuhause zu haben, eine Familie nur für ihn, die ihn über alles liebt

 ... es war dem Schatz leider nicht mehr vergönnt und so wollen wir Cilo gedenken, wie auch

 vielen anderen Tieren im Tierschutz, die es nie kennen lernen durften. 

 

 

Sie sollen nicht vergessen werden. als hätte es sie nie gegeben ... 

 

 

Lieber Cilo, wir werden Dich nicht vergessen, wir hätten für Dich so gerne ein

liebevolles Zuhause gesucht, im Herzen bist Du bei uns ... run free lieber Junge ... 

 

 

 

 

 

in liebevollem Gedenken an unsere  Kira

 

geboren 2008

seit Januar 2015 war sie bei bei uns

eine verschmuste, ruhige und liebe Samojeden-Mix -Hündin, leider taub 

 

 über die Regenbogenbrücke gegangen im August 2016

 

 

 

 

 

Kira kam am 02. Januar 2015 zu uns, eine viel zu dicke weiße Schönheit, mit wunderschönen blauen Augen.

 

 

Früher wurde die Süße hauptsächlich mit Brot ernährt und brachte 48 ! Kilo auf die Waage, sie

konnte kaum laufen, sie hatte keinerlei Muskulatur mehr, außerdem behinderte sie ein großer Tumor am Bauch. 

Der Tumor wurde entfernt, ebenso ein weiterer am Bein und die Zähne wurden gleich mit saniert. 

 

 

Nachdem sie dann von den 48 Kilo auf 35 Kilo abgespeckt hatte, ging es ihr wesentlich besser,

die Beinmuskeln wurden aufgebaut und die Maus hatte keine Probleme mehr kurze Strecken

zu laufen. Sie war immer noch zu füllig und musste noch ein wenig abnehmen  ... 

 

 

 

 


 

 

So suchten wir dann für die goldige Maus ein liebevolles Zuhause, wo sie möglichst ohne andere

Hunde hätte einziehen können, sie verstand sich zwar gut mit ihren Artgenossen,

aber die Hunde hier nervten sie doch manchmal schon etwas, aber Katzen fand sie gut.

 

Da sich seit Januar 2015 bis Anfang 2016 nichts in Sachen Vermittlung für das süße Speckmobil 

getan hatte, entschlossen wir uns, dass Kira nun Patenhund wird. Sie zog auf eine Pflegestelle, 

wo nicht so viele Hunde um sie herum wuselten und Kira fühlte sich dort richtig wohl  ...

 

 Leider kam der Tumor wieder, Kira wurde zusehends schwächer und konnte nicht mehr von alleine aufstehen,

die Diagnose vom Tierarzt war niederschmetternd und so mussten wir unser Mädchen gehen lassen ...

 

 

run free, kleine Maus, wir vergessen Dich nicht !  Du bleibst in unseren Herzen ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in liebevollem Gedenken an King

 

Der süße kleine 8 jährige King sollte eigentlich im Oktober zu uns kommen ...

Am 10. August wurde er auf der Straße gefunden und man brachte den Süßen ins Tierheim ASOKA.

 

Dort präsentierte sich der Kleine als kleiner Witzbold, immer sehr fröhlich,

Spazieren gehen und herumschnüffeln war für ihn das Größte ...

 

Traurigerweise wurden bei der Untersuchung beim Tierarzt an Kiefer und Hals Tumore

festgestellt und bei der OP entschied man sich dann King nicht mehr aufwachen zu lassen,

da es keine Hoffnung mehr für ihn gab ... es ist so traurig ...

 

 

run free kleiner Junge, so gerne hätten wir Dir ein Zuhause bei lieben Menschen gesucht,

aber es sollte leider nicht sein ... Du bleibst in unseren Herzen ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in liebevollem Gedenken an unseren Norit

 

 

geboren 2007, vermutlich aber älter

seit Mai 2016 bei uns 

ein goldiger, sehr ruhiger Junge

 

Am 28. November 2016 über die Regenbogenbrücke gegangen 

 

 

Norit hatte gerade erst ein Patenfrauchen gefunden

und nun musste er uns leider schon verlassen ...

 

In unseren Herzen lebst Du weiter, Du kleiner süßer Spatz ! Run free, Du Maus ... 

Dein Patenfrauchen ist auch sehr traurig und gibt Dir ein Küsschen mit auf den Weg ...

 

 

 

 

 

 

Der goldige Norit wurde am 28. Januar 2016 auf der Straße gefunden, er sah gut und gepflegt aus, umso mehr

verwunderte die Tierschützer von ASOKA, dass ihn niemand suchte, obwohl sie nichts unversucht ließen.

 

Im Mai 2016 kam er zu uns, ein ganz lieber kleiner Rüde, ca. 2007 geboren, wir vermuten allerdings, dass er älter ist,

denn er ist wirklich sehr sehr ruhig. Am liebsten liegt Norit in seinem Bettchen und möchte in Ruhe einfach nur chillen ;-))

 

Spazieren gehen findet Norit so lala, wenn dann bitte nur gaaanz langsam ;-))

 

 

Obwohl er ein so angenehmer und lieber Schatz ist, hat sich kein Zuhause für ihn gefunden

und so haben wir ihn aus der Vermittlung genommen und beschlossen, dass er Patenhund wird ... 

 

 

 

 

 

 



in liebevoller Erinnerung an Jimba

 

 

Wie man sich vorstellen kann, geht es der Schönen

 sehr schlecht im Tierheim, da sie an ein Leben in

Freiheit mit vielen Spaziergängen gewöhnt ist.

 

Jimba ist eine ganz liebe mittelgroße Hündin,

sie ist sehr ruhig, geht gut an der Leine,

ist verschmust und sozial mit anderen Hunden.

 

Sie ist etwas schüchtern am Anfang.

Ihre Bluttests sind einwandfrei. 

 

 

 

 

Die schöne Jimba hat es besonders schwer getroffen,

sie hatte ein liebevolles Herrchen, er hat sich sehr

gut um die Maus gekümmert und sie sehr geliebt.

Seinen letzten Cent hat er für sie ausgegeben.

 

Nun haben die Söhne ihres Herrchens Jimba im

Tierheim ASOKA abgegeben, er muss leider

ins Krankenhaus und man muss ihm ein

Bein amputieren, und er kann sich danach nicht

mehr um sie kümmern ...

und den Söhnen fällt auch nichts Besseres ein,

als sie im Tierheim abzugeben ... 

 

 

 

Auch für die schöne Jimba wird es nicht 

einfach werden, ein Zuhause zu finden,

denn die Maus ist am 16.05.2003 

geboren und somit fast 13 Jahre jung ...

 

Wer hat ein Herz für einen älteren Hund, 

der sich nichts sehnliches wünscht, als

dem Tierheim wieder zu entfliehen und

wieder ein liebevolles Zuhause zu finden ? 

 

Jimba ist seit dem 07.01.2016 im

Tierheim ASOKA .

 

 

Lange war die liebe Maus von einem anderen

Tierschutzverein reserviert worden, aber leider

ist sie noch im Tierheim verstorben ...

 

run free, lieber Schatz ...