Vermittlungs- und Tourenablauf

 

 

 

Immer wieder werden wir gefragt, wie bei uns der Ablauf der Vermittlung ist,

wie läuft das mit den Touren, mit dem Abholen und der Übergabe der Hunde   ... 

 

 

 

Vorab aber ... NEIN, bei uns gibt es kein Selbstauskunftsformular !

Wir mögen und schätzen den persönlichen Kontakt, e-Mails und

Gespräche, wie seltsam und verrückt sie auch sein mögen ;-))

 

Und bei uns bekommen auch Raucher, Familien mit Kindern, Rentner, Menschen mit Behinderung und

auch Menschen ohne eigenes Haus und eigenen Garten einen Hund - es muss eben einfach passen. 

 

 

 

 

Reservierung

 

Wenn wir bei unseren spanischen Tierschutz-Freunden einen Hund für Euch fest 

reservieren lassen, dann ist vorab die Schutzgebühr in Höhe von EUR  380,00 mit

dem Namen des Hundes auf unser Vereinskonto zu leisten, da es leider schon

vorgekommen ist, dass der Hund dann hier bei uns nicht abgeholt wurde. 

 

Für Notfall-Hunde beträgt die Schutzgebühr EUR 150,00 ... mehr dazu ... 

Für unkastrierte Hunde (Welpen)  EUR  350,00.  

 

 

 

 

 

 Einreise  

 

Wir sind ein eingetragener Tierschutzverein mit eigenem Transporter und 

allen nötigen Zulassungen und Genehmigungen, der auch für andere 

Tierschutzvereine Fellnasen aus Spanien nach Deutschland bringt und eng 

mit einigen anderen Tierschutzvereinen und Tierheimen zusammenarbeitet. 

 

 

 

 

 

 

Donnerstags geht es los  ...

 

Wir, Anja und Iris, fahren immer Donnerstags morgens im Abstand von 3- 5 Wochen Richtung Spanien.

Das Transportfahrzeug voll mit Sach-und Trödelspenden, auf die sich unsere spanischen Tierschützer

immer schon riesig freuen. Samstags morgens nach dem Frühstücken, geht es dann ans Einladen unserer kostbaren

Fracht, wir fahren verschiedene spanische Tierheime an und ab nachmittags fahren wir dann in eins durch wieder heimwärts.

 

 

 

 

 

 

Info´s per WhatsApp  ...

 

Über die genauen Ankunftszeiten werdet Ihr per WhatsApp informiert, alle Adoptanten werden bei

Abfahrt am Donnerstag in die “Transportgruppe” aufgenommen, so seid Ihr mehr oder weniger live dabei

und werdet immer auf dem Laufenden gehalten, wann wir wo sind und könnt Euch darauf einstellen.

 

Wenn möglich, versuchen wir Fotos von unserer

Mitreisenden zu machen, was aber nicht immer gelingt ;-)) 

 

 

 

 

 

...  und eine große Bitte an Euch   ...

 

...  verfolgt bitte aufmerksam die Infos bezüglich der ungefähren Ankunftszeit, die

per WhatsApp rausgehen, wir fahren Samstags in Spanien ab und nachts fahren wir durch.

 

Man kann nicht voraussehen, ob man super gut durchkommt oder ob es z. B. wegen

Staus zu Zeitverzögerungen kommt, also bitte schaut immer mal wieder nach ... 

 

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass wir nicht großartig auf Nachzügler warten können.

Gerade beim 1. Übergabeort in Wasserbillig - Luxemburg wäre es vor allem im Interesse

der Tiere sehr wichtig, dass Ihr vor uns da seid ... Dankeschön ... ;-)))

 

 

 

 

 

 

Übergabe der Hunde

ESSO WASSERBILLIG FLEET

AUTOROUTE E44

LUXEMBOURG-TRÉVES

6601 WASSERBILLIG  - Luxemburg

 

auf dem großen Parkplatz bei Burger King


Tierschutzverein Hundeoase e. V.

Laufenberg 36

52382 Niederzier


Tierschutz-Team Europa e. V. 

Plantage 12

51503 Rösrath


Wichtig !

 

Die Hunde werden bei der Übergabe mit einem Sicherheitsgeschirr kostenlos von uns 

ausgestattet, eine Leine müsst Ihr allerdings mitbringen. Für die sichere Fahrt ins neue 

Zuhause denkt bitte an eine ausreichende Sicherung für Euren neuen vierbeinigen Freund.

Eine Hundetransportbox, ein Trenngitter oder ein Sicherheitsgurt mit Anschnaller sind 

Pflicht und für Eure und die Sicherheit des Hundes unentbehrlich. 

 

Weiterhin erhaltet Ihr noch kostenlos eine

Wurmkur und ein Mittel zur Zecken- und Flohprophylaxe.

 

 

 

 

 

 

 

Und dann gibt es da etwas, was uns ganz besonders am

Herzen liegt und wir haben eine ganz große Bitte an Euch ...

 

 

 

 Sicherheitsgeschirr und doppelte Sicherung

– die Lebensversicherung für Euren Hund

 

 

Euer zukünftiges Familienmitglied wird von uns mit einem Sicherheitsgeschirr an

Euch übergeben. Das Sicherheitsgeschirr ist von der Firma WOLTERS, es ist

ein Nylongeschirr mit zusätzlichem Bauchgurt, speziell entwickelt

um das selbsttätige Befreien des Hundes aus dem Geschirr zu verhindern. 

 

  

Es liegt uns fern, Euch belehren zu wollen, wir möchten nur aufzeigen, dass keiner

von uns, Ihr eingeschlossen, weiß, was Euer Fellkumpel bisher in seinem Leben er-

lebt hat. In welcher Situation er ängstlich oder vielleicht sogar panisch reagiert, 

auch wenn sie oder er sonst ganz gechillt ist. Leider kommt es immer wieder vor, 

dass sich ein Hund erschrickt und sich aus Halsband oder "normalem" Geschirr

befreit und schlimmstenfalls entläuft. Mit dem Sicherheitsgeschirr hat man die

Gewissheit, dass das nicht passieren kann und es ist eine Art Lebensversicherung.

 

 

 

 

 

In der Anfangszeit ...  

 

In der Anfangszeit raten wir dazu, Euren neuen Freund zusätzlich doppelt zu sichern,

entweder mit einer Leine, die Ihr "cross over" tragt oder einem Bauchgurt, an der

die Leine zum Sicherheitsgeschirr befestigt wird. Die Führungsleine, die Ihr in der

Hand haltet, kommt an ein gut sitzendes Halsband ... großer Vorteil:

 

Ihr habt auch mal zwei Hände frei und könnt Euch unbeschwert die Nase

putzen oder eine Hinterlassenschaft aufklauben ... ;-)) UND selbst wenn

sich Euer vierbeiniger Freund mal erschreckt und Euch die Führungsleine

aus der Hand reißt, er wird Euch zum großen Glück nicht los ... ;-))) 

 

 

 

 

 

Daher unsere eindringliche und

hoffnungsvolle Bitte an Euch :

 

 

Bitte setzt nicht das Leben Eures Hundes leichtfertig aufs Spiel,

bloß weil Euch das Sicherheitsgeschirr nicht schick genug ist.

 

Erst wenn Ihr Euren Schatz richtig kennengelernt habt und wisst, in welchen

Situationen er wie reagiert, könnt Ihr gegebenenfalls darauf verzichten.  

 

 

 

 

 

... und leider ...

 

Leider haben wir in der Vergangenheit auch schon tragische Tode von reservierten Hunden hinnehmen müssen.

Ein Beißvorfall im Zwinger, ein Spatz, der aus der Narkose nach der Kastration nicht mehr aufgewacht ist  ...

... selbstverständlich bekommt Ihr in solchem tragischen Fall Euer Geld erstattet. 

 

Es ist immer für alle so unsagbar traurig, für den Menschen, der sich schon so auf sein neues 

Familienmitglied freut, für den Hund, der ein Zuhause gefunden hatte, für die Tierschützer, 

die ihr Letztes für die Tiere geben und für uns, die mit viel Herzblut dabei sind ...

... keiner redet gerne darüber, aber das ist nun mal leider traurige Realität.

 

 

 

 

 

... und abschließend ein DANKE ...

 

 

... dass Ihr Euch für einen Tierschutz-Hund entschieden habt, der nun freie Platz

Eures Lieblings wird wieder einem armen geschundenen Seelchen zu Gute kommen ...